13.11.2017

7. Dezember 2017: Erste IBAr

Das Gutbrod

Foto: WRS/Dirk Wilhelmy

Mit spannenden Gästen und anregenden (Bar-) Gesprächen startet Anfang Dezember die Veranstaltungsreihe IBAr, zu der wir künftig regelmäßig Akteure der IBA 2027 in "Das Gutbrod" einladen.

Unter dem Motto "An der IBAr ist alles denkbar" wird sich eine wechselnde Runde geladener Gäste zu Themen und Fragen der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart austauschen. Zum Start der Reihe am 7. Dezember 2017 wird IBA-Geschäftsführer Holger Haas über den aktuellen Planungsstand der IBA 2027 informieren. Anschließend befassen sich Prof. Dr. Detlef Kurth (Lehrstuhl Stadtplanung,
TU Kaiserslautern) und Prof. Dr. Franz Pesch (Pesch Partner Architekten Stadtplaner GmbH, Stuttgart) in einem moderierten Gespräch mit den Ergebnissen der IBA-Plattform und den Erfahrungen früherer IBA-Initiativen. Gemeinsam mit den Gästen gehen sie zudem der Frage nach, welche Kriterien IBA-Projekte erfüllen sollten.

Der besondere Ort der IBAr ist "Das Gutbrod": Die Lounge hinter der markanten Fensterfront in der 1. Etage des Hahn-Hochauses - direkt unter den Geschäftsräumen der IBA 2027 GmbH - ist der Treffpunkt der Region Stuttgart mitten in der Landeshauptstadt und wird von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH betrieben. Benannt sind die Räumlichkeiten nach Rolf Gutbrod (1910-1999), dem Architekten des denkmalgeschützten Hauses.

wrs.region-stuttgart.de/das-gutbrod