Auftaktveranstaltung
29. April

Mit einer großen Auftaktveranstaltung ist am 29. April die IBA-Plattform Region Stuttgart öffentlich gestartet. Aufgabe der Plattform ist es, Themen für die mögliche Internationale Bauausstellung (IBA) in den Jahren 2017 bis 2027 in Stuttgart und der Region zu definieren und dabei alle betroffenen Akteure einzubeziehen. Zudem soll der Plattformprozess mit der Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Rosensteinviertels in der Landeshauptstadt zusammengeführt werden.

Rund 250 Vertreter aus Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft waren einer Einladung der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) gefolgt, die den Prozess im Auftrag der Regionalversammlung organisiert.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung auf der WRS-Website oder hier zum Download als PDF (66 KB).

Programm

Begrüßung
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH

Ausnahmezustand auf Zeit – Chancen einer Internationalen Bauausstellung für die Region Stuttgart
Prof. Kunibert Wachten, Mitglied im Expertenbeirat zur Zukunft der Internationalen Bauausstellung der Bundesregierung; Fakultät für Architektur der RWTH Aachen University

Impulse – IBA-Themen für die Region Stuttgart
Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg

Perspektive Landeshauptstadt Stuttgart: Eine IBA im Spannungsfeld Stadt Stuttgart – Region
Fritz Kuhn, Oberbürgermeister Landeshauptstadt Stuttgart

Perspektive Region Stuttgart: Eine IBA im Spannungsfeld Region – Stadt Stuttgart
Thomas S. Bopp, Vorsitzender Verband Region Stuttgart

Fragerunde und Diskussion

Zusammenfassung und Ausblick
Holger Haas, Leiter Geschäftsbereich Standortentwicklung I, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH

Weitere Fotos finden Sie auch auf Flickr